PMI beim 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung

Projektmanagement als wichtige Disziplin für eine moderne und effiziente Verwaltung - Project Management Institut (PMI) auf Zukunftskongress Staat & Verwaltung 2019

Logo Zukunftskongress Staat Verwaltung 19Die Anforderungen an Staat und Verwaltung steigen. Ob Digitalisierung, große Infrastrukturmaßnahmen oder globale Krisen – Deutschland steht vor einer Reihe von Herausforderungen. Um seine Zukunftsfähigkeit zu erhalten ist die öffentliche Verwaltung auf die erfolgreiche Umsetzung von Projekten und Programmen angewiesen.

„Professionelles Projektmanagement ist für die Zukunft der Arbeit im öffentlichen Sektor von zentraler Bedeutung“, so Thomas Walenta, Vorstandsmitglied des Project Management Institute (PMI). „Der Projekterfolg von Organisationen kann dadurch verlässlicher und effizienter erreicht werden.“

Dazu braucht es ausreichende Ressourcen und qualifizierte Fachkräfte. Unternehmen haben dafür Karrierewege entwickelt, die ein professionelles Projektmanagement ermöglichen und den Erfolg von Projekten verbessern, wodurch letztlich bessere Geschäftsergebnisses erzielt werden.

Im Rahmen des Zukunftskongresses Staat & Verwaltung 2019 wird Thomas Walenta mit Vertretern aus der Wirtschaft über Herausforderungen und Chancen von professionellem Projektmanagement im öffentlichen Sektor diskutieren. Anhand verschiedener Einblicke aus der Privatwirtschaft und praktischen Erfahrungen aus dem öffentlichen Sektor erörtern die Teilnehmer, wie ein entsprechender Karriereweg im öffentlichen Dienst gestaltet und professionelles Projektmanagement in die tägliche Arbeit integriert werden kann.

PMI nimmt erstmals am Zukunftskongress Staat & Verwaltung 2019 teil. Der 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung findet vom 27. - 29. Mai 2019 im Berlin Congress Center statt.

PMI ist die global führende Organisation für Projekt-, Programm- und Portfoliomanager und bietet weltweit anerkannte Zertifizierungen und Standards, Weiterbildungskurse und professionelle Vernetzung. Seit Gründung 1969 fördert PMI Karrieren, verbessert den Erfolg von Organisationen und entwickelt den Projektmanager als Berufsbild weiter.

Pressekontakt: 
Björn Sacknieß 
Project Management Institute 
Government Relations Manager - Germany 
Karlplatz 7
10117 Berlin 
Telefon: +49 30 28 88 29 15 
E-mail:  I https://www.pmi.org/ 

„What is more important is not what leadership appears to be, but what is accomplished through leadership."

Im Rahmen einer Masterarbeit im Studiengang Wirtschaftspsychologie untersucht das PMI Mitglied Linus Seyfried Führung im Projektmanagement. In einer ersten Befragung geht es um Ihre Persönlichkeit und Ihre Einschätzung zu Projekterfolg. Bitte nehmen Sie sich etwa 5 Minuten Zeit und füllen den Fragebogen online aus. Dazu folgen Sie bitte diesem Link. Die Befragung soll bis zum 24.05.2019 durchgeführt werden. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig und absolut anonym.

Bei der zweiten Veranstaltung der Lokalen Gruppe Metropolregion Rhein-Neckar/Heidelberg in 2019 trafen sich etwa 20
Interessierte, um Jürgen Ruffs Vortrag zum Thema "Stakeholder-Management im Digitalen Zeitalter - Fokus Mensch" zu hören.

20190503 Bild 2 20190503 Bild 1

Beginnend mit der Typisierung von Stakeholdern - die Liste wurde vom Auditorioum zusammengetragen - erläuterte Jürgen, wie man die genannten Typen besser verstehen kann, nämlich z.B. mittels der 16 Lebensmotive nach Reiss. Folglich hat der Projektleiter auch immer verschiedene Rollen im Projekt zu übernehmen, um den Ansprüchen (oder etwas despektierlicher "Eigenarten") der Stakeholder Rechnung zu tragen. Und dabei kommt es lieder allzu häufig dazu, dass man als PL "zu viel" will und sich mit mehreren dringenden Aktivitäten gleichzeitig befasst - Stichwort "Multitasking". Interessant, dass die Konzentrationsfähigkeit eines Menschen lt. einer Studie von Microsoft im Zeitraum von 2000 bis 2013 von 12 auf 8 Sekunden gesunken ist, während die eines Goldfisches immer noch bei 9 Sekunden liegt - tja, E-Mail, Smartphone, etc. - das hat ein Goldfisch alles nicht, aber wir Menschen halt.


Und jetzt? Gibt es ein Rezept gegen die immer schneller tickende Projekt-Uhr? In der Tat: zum Beispiel nicht nur als Mensch "achtsam" sein, sondern auch als Organisation, ganz nach dem Motto "Stop Starting" und "Start Finishing". Lieber etwas weniger Projekte gleichzeitig zu stemmen versuchen, und dafür bewusst die richtigen Projekte in der richtigen Reihenfolge mit den richtigen Menschen durchführen. Denn auch im Jahre 2015 iegt die Erfolgsrate von Software-Projekten bei 29%, während 52% "late" oder "over budget" und 19% gescheitert sind. Man konzentriere sich auf die 29% der erfolgreichen Projekte.

Mich hat der Achtsamkeits- bzw. Nachhaltigkeits-Ansatz überzeugt. Weniger ist eben häufig mehr - für die einen eine Floskel, für die anderen eine Lebensweisheit - probieren Sie es selbst einmal aus. Und das ist auch der Grund, warum wir als PMI Frankfurt Chapter am 14. Juni 2019 in Frankfurt einen Professional Development Workshop mit Jürgen Ruff als Referenten anbieten, der an einem ganzen Tag vertiefen wird, was bei diesem Treffen der Local Group in Heidelberg nur kurz angerissen werden konnte.

Annett Schlotte - Mitglied im Vorstand des PMI Berlin/Brandenburg Chapters - fertigt gerade ihre Masterarbeit zum Abschluss ihrer "Business Consulting" Studien an. Thema ist die Untersuchung welches Setup und welche Funktionen für ein erfolgreiches PMO in Firmen notwendig sind. Dazu benötigt Annett die Mithilfe bei einer 15-20 minütigen Umfrage, die bis zum 25. Mai 2019 offen ist. Nähere Einzelheiten finden Sie hier.

PMI hatte vor längerer Zeit angekündigt, Änderungen am PMI-Zertifizierungsprogramm vorzunehmen. Die erste Änderung ist der Umstieg von Prometric auf Pearson VUE für die gesamte Durchführung von Zertifizierungsprüfungen, um mehr Teststandorte bereitzustellen – über 5.000 weltweit. PMI wechselt zu Pearson VUE, um ein besseres Prüfungserlebnis zu bieten. Alle Zertifizierungsprüfungen weltweit (außer China) werden über Pearson VUE durchgeführt:

  • Zusätzliche Teststandorte: Mit mehr verfügbaren Teststandorten ist die Wahl eines geeigneten Teststandorts einfacher denn je. (Finden Sie hier einen Pearson VUE-Testort.)
  • Online-Proctoring für PMI-ACP® und CAPM®: Die Kandidaten können nun von zu Hause oder im Büro aus testen, um den Komfort und die Zugänglichkeit zu erhöhen. Weitere Zertifizierungen für das Online-Proctoring sind derzeit nicht vorgesehen.
  • Vielseitigkeit für U.S. Service Mitglieder: Pearson VUE bietet ein globales US-amerikanisches und militärisches On-Base Testzentrum-Netzwerk auf dem Markt an, das es dem US-Service und Regierungsmitgliedern ermöglicht, zu testen, wo sie auf der ganzen Welt eingesetzt werden.

Wichtige Termine

1. März 2019

PMI-ACP Terminplanung verfügbar bei Pearson VUE

1. April 2019

PMI-ACP-Prüfungen beginnen in den Pearson VUE-Zentren und im Online-Proctoring.

1. April 2019

Terminplanung bei Pearson VUE für PMP®, PgMP®, PfMP®, PMI-PBA®, PMI-SP® und PMI-RMP® Prüfungen verfügbar.

30. Juni 2019

Letzter Termin für Prüfungen in den Prometric-Zentren

1. Juli 2019

Prüfungen beginnen in den Pearson VUE-Zentren für folgende Zertifizierungen: PMP, PgMP, PfMP, PMI-PBA, PMI-SP und PMI-RMP.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok